Logo Sanofi
flagge deutsch flagge france
Home Verstopfung und Lösungen Meine Hausmittel
mes-remedes
Home Verstopfung und Lösungen Meine Hausmittel

Meine Hausmittel

Ein wenig Bewegung an der frischen Luft

Eine regelmässige, leichte körperliche Betätigung ohne intensive Anstrengungen trägt dazu bei, den Verdauungstrakt zu stimulieren. Etwas Gymnastik im Freien oder in der Nähe eines Fensters, ein paar Streckbewegungen und Yogastellungen oder ein Spaziergang oder eine Radtour werden Ihnen sehr helfen, Ihre Darmtätigkeit zu regulieren.

Ballaststoffe auf dem Speiseplan

Ergänzen Sie jede Ihrer Mahlzeiten mit frischem Obst und grünem Gemüse, roh oder gekocht, das reich an Ballaststoffen ist und die Verdauung anregt. Sojasprossen- und Selleriesalat, grüne Bohnen und Erbsen mit Petersilie eignen sich ideal als Beilagen. Sie können zum Frühstück schrittweise und ohne zu viel des Guten zu tun, Brot oder Kekse auch mit Kleie oder Vollkorngetreide ergänzen.

Trinken Sie Pflaumensaft

Um dieses ballaststoffreiche Getränk zu testen, beginnen Sie mit einem kleinen Glas. Nach ein bis zwei Stunden und wenn die gewünschte Wirkung nicht erreicht wird, können Sie ein zweites Glas trinken. Anschliessend ist es besser, bis zum nächsten Morgen zu warten, bevor man das Experiment wiederholt, denn Pflaumensaft braucht manchmal etwas Zeit, um zu wirken.

Essen Sie Trockenobst

Pflaumen, Feigen oder Aprikosen sind ballaststoffreich und regen die Darmtätigkeit an. Eine Handvoll Feigen zum Beispiel deckt ein Viertel des täglichen Bedarfs an Ballaststoffen. Wenn Sie Verstopfung haben, essen Sie alle 3 Stunden etwas Trockenobst und trinken Sie dazu ein Glas Wasser.

Weintrauben, ein wirksames Lebensmittel gegen Verstopfung

Die Kombination von Zellulose, Zucker und organischen Säuren in den Trauben macht dieses Lebensmittel zu einem natürlichen und sanften Abführmittel. Im Allgemeinen enthalten kernlose Sorten mehr Zucker. Wählen Sie also Trauben mit Kernen und essen Sie die ganze Frucht, mit Kernen und Schale.

Wassermelone zum Frühstück

Die abführende Wirkung der Wassermelone ist umso stärker, wenn die Hälfte davon auf nüchternen Magen verzehrt wird. Machen Sie es sich also zur Gewohnheit, eine halbe Wassermelone auf die Speisekarte für Ihr Frühstück zu setzen und achten Sie darauf, dass Sie Sorten mit Kernen kaufen. Kauen Sie auch die kleinen schwarzen Kerne.

Trinken Sie Wasser in all seinen Formen

Trinken Sie in ausreichender Menge (1,5 bis 2 Liter pro Tag) und regelmässig über den Tag verteilt. Trinken Sie Wasser ohne Einschränkung, insbesondere Mineral-, Sprudel-, Quell- oder Tafelwasser, ergänzt durch Orangen- oder Zitronenschale. Fruchtsäfte, Kräutertees und Suppen können ebenfalls eine gute Alternative sein, um dem Körper Flüssigkeit zuzuführen.

Olivenöl, aber nicht zu viel!

Premium-Olivenöl ist ein gesundes und natürliches Gleitmittel für das Verdauungssystem. Ein bis zwei Esslöffel natives Olivenöl reichen aus, um die Darmschleimhaut zu stimulieren, und können Verstopfungen lösen, auch wenn sie hartnäckig sind.

Nehmen Sie sich Zeit

Versuchen Sie, zu einer festgelegten Uhrzeit, möglichst 30 bis 60 Minuten nach den Mahlzeiten, auf die Toilette zu gehen, ohne zu stark zu pressen. Dies wird Ihnen helfen, Ihren Körper an einen regelmässigen Zeitplan zu gewöhnen. Vergessen Sie nicht, sich Zeit zu nehmen.

Verstopfung und Lösungen