Logo Sanofi
flagge deutsch flagge france
Home Verstopfung verstehen DARMTÄTIGKEIT
Transit intestinal
Home Verstopfung verstehen DARMTÄTIGKEIT

DARMTÄTIGKEIT

Sie fragen sich vielleicht, was die Wissenschaft zu den folgenden Themen sagt:

  • Verdauung: Je mehr Sie darüber wissen, desto weniger Sorgen werden Sie sich machen! Die Verdauung beschreibt die Beförderung der aus dem Verdauungstrakt aufgenommenen Nahrung und die Ausscheidung von unbrauchbaren Substanzen. Die Verdauung beginnt zuerst im Mund, setzt sich im Magen und im Zwölffingerdarm fort, bevor sie den Dünndarm erreicht. Fette, Kohlenhydrate und Proteine werden durch Verdauungsenzyme, fester Bestandteil des Prozesses, abgebaut. Das Ergebnis sind niedermolekulare Zuckerverbindungen, Fettsäuren und Aminosäuren, die teilweise in Energie umgewandelt und teilweise zur Veränderung und Regeneration der Zellstrukturen des Körpers verwendet werden.

Von der Nahrungsaufnahme bis zur Ausscheidung ist die Zeit, die benötigt wird, bis die Nahrung vollständig verdaut ist, individuell unterschiedlich, wobei der ”normale” Bereich zwischen 8 Stunden und 3 Tagen liegt.

  • Diagnose von Verstopfung: Verstopfung ist gekennzeichnet durch Schwierigkeiten oder Unregelmässigkeiten bei der Entleerung des Darms (weniger als dreimal pro Woche). Dafür gibt es viele Ursachen. Neben pathologischen Veränderungen im Darm wird die Verstopfung durch einen hohen Zucker- und Fettgehalt, eine ballaststoffarme Ernährung, Flüssigkeitsmangel im Körper und unzureichende körperliche Bewegung verstärkt.
  • Prävalenz der Verstopfung: Verstopfung ist eine weltweit sehr verbreitete Verdauungsstörung. Nach offiziellen Angaben haben 20 % der Bevölkerung mindestens einmal in ihrem Leben darunter gelitten oder leiden heute darunter. Das Thema ist jedoch tabu und viele Menschen sprechen nicht über ihre Verdauungsstörungen oder versuchen nicht, eine Medikamentenlösung zu finden. Die tatsächliche Zahl der Menschen, die an Verstopfung leiden, ist daher sehr viel höher.

Verstopfung verstehen